Bandama Krater

Der Krater von Bandama befindet sich im Nordosten von Gran Canaria, nicht weit, ca. 10 Kilometer, von der Hauptstadt Las Palmas entfernt. Das Gebiet eignet sich hervorragend für einen Ausflug von Las Palmas aus. In weniger als 30 Minuten ist man Las Palmas an diesem Ausflugs- und Wanderziel.

Die Wanderung in den Krater von Bandama ist im Allgemeinen relativ leicht auf gut ausgebauten Wegen. Wir wandern über einen Serpentinenweg bergab bis zum Kratergrund. Dafür benötigen wir ca. 40 Minuten.  Beim Aussichtspunkt angekommen geniessen wir einen schönen Überblick über den Krater. Weiter wandern wir links um den Krater herum. Dort gibt es einen alten Korndreschplatz und auch noch die Überreste einer alten Weinpresse die vom Weinanbau im Krater zeugt. Wir kommen beim Bauernhaus von Augustin vorbei wo er immer noch ein paar kleine Felder bewirtschaftet. Es geht weiter in einer Runde vorbei an alten Feldern bis wir auf der Westseite des Kratergrundes an ein paar Höhlen vorbei kommen. Im Winter blühen im Krater so allerhand Blumen. Eine der eher seltenen Pflanzen auf Gran Canaria ist die „Ahornblättrige Strauchpapel“ (Lavatera Phoenicea)  Dort im Schatten machen wir eine  Pause und verpflegen uns. Danach geht es weiter in Richtung Bauernhaus, wo wir kurz davor wieder auf unseren Weg treffen. Nun wandern wir wieder Bergauf zum Ausganspunkt unserer Wanderung.

Bei schlechtem Wetter  findet eine Ausweichtour statt.

Täglich, ab 1 Person bis 4 Personen; Gruppen bis 8 Personen 

Aufstieg Abstieg Max.Höhe
220 hm 220 hm 579 m ü. M
Anspruch Dauer Länge
Normale Grundkondition 3 - 4 Stunden 6 km

Wandern

Weg mit durchgehender guter Trasse. Wanderschuhe empfehlenswert.

Buchen