Barranco de las Vacas (Schlucht von Vacas)

Wir starten unsere Wanderung in Temisas. Nach einem kurzen Abschnitt auf der Hauptstraße betreten wir den Wanderweg, der uns nach la Cruz Chirca führt. Wir folgen dem Camino Real (Königsweg) von Temisas nach Agüimes. Der Wanderweg führt uns zum Lomo de Barranco Hondo, einen kurvenreichen Weg hinunter zum Flussbett. Dieses überqueren wir, um zum Nordhang der Schlucht zu gelangen. Wir steigen nun hinauf und kommen an Höhlen vorbei, die früher auch als Wohnhäuser genutzt wurden. Kurz vor dem Barranco de las Vacas werden wir, bei einem wunderschönen Blick auf die Ostküste von Gran Canaria, das Picknick genießen. Danach wandern wir weiter bis zum Eingang des Barranco de las Vacas.

Vor der Brücke aus dem 18. Jahrhundert biegen wir links ab und folgen dem Barranco. Nach 500 Meter erreichen wir den Barranco de las Vacas (auch bekannt als Barranco de Barafonso oder de la Toba). Hier können wir die Formationen und die Farben des vulkanischen Tuffs bewundern. Die Schlucht ist in diesem Abschnitt sehr eng, aber die Arbeit von Wasser, Erosion und Wind haben einen wunderbareren, mystischen Ort geschaffen. Hier können wir die Kraft der Natur fühlen und in vollen Zügen genießen. Die Empfindungen, beim Betrachten dieses Naturereignisses, scheinen uns auf einem anderen Planeten zu hieven. Später kehren wir zurück auf unseren Wanderweg. Wir unterqueren die Bücke der GC550 und steigen auf zur Hauptstraße. Dieser folgen wir ein kleines Stück und biegen links auf den Königsweg nach Agüimes ab. Mit einem wunderschönen Blick auf das Meer und deren Umgebung wandern wir hinunter und erreichen das schöne Dorf Agüimes. 

Aufstieg Abstieg Max.Höhe
230 hm 606 hm 715 m. ü. M
Anspruch Dauer Länge
Grundkondition 4 Stunden 9.4 km

Bergwandern

Weg gut mit durchgehender Trasse. Gelände teilweise etwas steil. Für Turnschuhe geeignet.

Buchen