Hoch zum größten Felsenbogen Arco del Coronadero

Der Barranco Hondo (tiefe Schlucht) ist eine der ältesten Regionen Gran Canarias. Die tief eingeschnittene Schlucht mit den eindrucksvollen hohen Felsformationen und deren unzähligen Höhlen sind ein unvergessliches Naturereignis. Der spektakuläre Felsenbogen Arco del Coronadero ist der größte Gran Canarias. Das Wasser, welches manchmal in den Wintermonaten den Canyon hinunterfließt, wird direkt durch einen Wasserstollen in den südlich gelegenen Stausee, Presa de Berriel geleitet.

Unsere Wanderung beginnt beim Kieswerk. Wir steigen hoch bis zum alten, künstlichen Wasserkanal (Levadas) und folgen diesem bis zum Eingang des Barranco Hondo. Wir wandern durch die tiefe Schlucht, dessen Weg leicht ansteigt, bis zum großen Wasserstollen, der auf die andere Seite der Felsformationen in den Stausee Berriel führt.

Wir folgen dem gut sichtbaren Wanderweg, meistens am Rande des Bachbettes entlang hoch,  durch riesige Kandelaber- Wolfsmilchgewächse. Die steilen Felsen mit den unzähligen Höhlen glänzen in der Morgensonne orangerot. Die Höhlen wurden von Hirten als Unterstände für Ziegen und anderes Vieh genutzt. Wir folgen weiter dem Bachlauf. Die Vegetation, Oleanderblätterige Kleinie, Kanaren-Lavendel und Kanaren-Ampfer, wird dichter und wir müssen die immer größeren Steinbrocken überwinden. Nach ein paar Minuten erreichen wir den Anstieg hoch zum Arco del Coronadero. Der Wanderweg wird steiler und es ist nun etwas Kletterbegabung und Konzentration erforderlich. Auf der Anhöhe angekommen, wandern wir kurz weiter hoch, bis wir vor dem spektakulären Arco del Coronadero (Felsenbogen) stehen.

Nach dem Picknick und den Fotoaufnahmen wandern wir auf dem Weg nahe dem Felsengrad hinunter. Nach zirka zwei Kilometern steigen wir rechts ab zum Wasserkanal. Unten angelangt, gehen wir durch den Tunnel zurück zum Barranco Hondo und wandern zu unserem Ausgangspunkt.

 

Aufstieg Abstieg Max.Höhe
337 hm 337 hm 384 m.ü. M
Anspruch Dauer Länge
Kletterbegabung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit 3 - 4 Stunden 9.8 Km

Wandern
Weg mit durchgehender guter Trasse. Steile Abschnitte. Wanderschuhe erforderlich.

Buchen